KOSTAL Mechatronik-Module

Fahrerassistenz

Die ambitionierten nationalen und internationalen Ziele zur weiteren Reduzierung der Verkehrstoten sowie der nachhaltige Trend zum autonomen Fahren erfordern leistungsfähige Umfeldsensoren, die mittelfristig den Fahrer in seiner Fahraufgabe unterstützen, langfristig ihn sogar ersetzen können.

Kamerabasierte Fahrerassistenz

Kamerasysteme, die das Nah- und Fernfeld vor dem Fahrzeug sicher erfassen und verzögerungsfrei Entscheidungen zum Lenk- und Bremseingriff treffen können, werden sich als einer der Standardsensoren für Fahrerassistenz im Fahrzeug durchsetzen. Neben sicherheitsrelevanten Funktionen wie der Notbremsassistent für Fahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer und der Spurhaltefunktion lassen sich mit Fahrerassistenzkameras verschiedenste Komfortfunktionen umsetzen.

KOSTAL Fahrerassistenz

Robust und designorientiert

KOSTALs neueste Kamerageneration kombiniert höchstwertigste Funktionsgüte, ansprechendes Design und einen besonders robusten optischen Pfad in einer Mechatronikeinheit. Skalierbare Hochleistungsprozessoren, Stateof- the-Art Bildverarbeitungsalgorithmik unseres Systempartners Mobileye und ein speziell auf Automotive-Applikationen ausgelegter Megapixel-Bildsensor bilden den Kern der KOSTAL Kameraplattform. 

Für eine maximale Robustheit gegenüber typischen Störgrößen wie Verschmutzung oder Betauung, wird die Kamera mit Hilfe eines speziellen optischen Prismas direkt an die Windschutzscheibe gekoppelt. Gleichzeitig wird die durchblickte Fläche auf der Windschutzscheibe drastisch reduziert, so dass eine optimale Einbindung in das Fahrzeugdesign möglich wird.


Automatische Notbremsfunktion inklusive

Die KOSTAL Fahrerassistenzkamera ist als sicherheitsrelevantes Produkt nach ASIL B(C) ausgelegt. Leistungsfähige Bildverarbeitungsalgorithmen steuern direkt das Bremssystem des Fahrzeugs an und setzen die Notbremsfunktion auf Fußgänger und vorausfahrende Fahrzeuge bis 80 km/h um. 

Zusätzliche Umfeldsensoren, wie Radar- oder Lidar-Systeme sind nicht erforderlich, wodurch sich eine unter Systemkostengesichtspunkten optimale Lösung für den OEM und den Endkunden ergibt. Die KOSTAL Kamera erfüllt aktuell die EUNCAP-5 Sterne-Vorgaben 2016 für Notbremsassistenten und wird aktuell für EUNCAP 2018 validiert.


KOSTAL Fahrerassistenz

Skalierbar und betriebsbewährt

Bezüglich ihrer Funktionalität bietet der aktuelle Kamera-Baukasten volle Skalierbarkeit von reinen Warn- und Komfortfunktionen bis hin zur Steuerung von Matrixbeam- Scheinwerfern und dem Notbrems-Assistenten. In der Vollausstattung kommen Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung als Kundenfunktionen hinzu.

Zukunftsorientiert

Die aktuelle Kamerageneration wird zeitnah in einer Version mit einem erweiterten Blickwinkel für die Anwendung der Notbremsfunktion auf kreuzende Fahrradfahrer verfügbar sein. In einer nächsten Kamerageneration ermöglichen noch leistungsstärkere Bildverabeitungsprozessoren und Bildsensoren die parallele Verarbeitung von Bildinformationen in einer sogenannten Multi-fokalen Architektur, die dann im Vision Sensor für (teil-)autonomes Fahren zum Einsatz kommen wird.
Ergänzt wird das Portfolio der KOSTAL Fahrerassistenz-sensoren durch den Stand-alone Regen-Licht-Sensor der 7ten Generation, der sich durch eine besonders kleine Bauform für die Spiegelfußintegration und ein besonders homogenes Farbbild an der Windschutzscheibe auszeichnet, sowie die Driver-Monitoring-Camera. Diese Innenraum-kamera ermittelt über Kopfpositions- und Lidschluss-erkennung das Aufmerksamkeits-Level des Fahrers und erlaubt zukünftig dem Fahrer beim pilotierten Fahren die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

Fakten: Fahrerassistenz

    • Bewährte KOSTAL Performance der Vorgängergeneration
    • Bauraumoptimiert für Spiegelfußintegration
    • Skalierbar: Solar-, Beschlag-, Umgebungslicht (HUD)-sensorik optional
    • Durchgängig schwarzer Footprint an der Frontscheibe
    • Integrierte Bildverarbeitung auf Mobileye EyEQ3
    • Skalierbarer Microcontroller
    • Flexible Busanbindung (Flexray/CAN/LVDS/Ethernet)
    • AUTOSAR-konform
    • ASIL B nach ISO 26262
    • Automatische Notbremsfunktion (AEB) EUNCAP-konform
    • Objekterkennung (Tag / Nacht)
    • Fußgängererkennung
    • Fernlichtassistent / MXB-Ansteuerung
    • Spurerkennung / Spurhalteassistent
    • Verkehrszeichenerkennung / Datenfusion mit Karteninformationen
    • Kompakte Bauform
    • Kleinster Footprint am Markt durch Prismentechnologie
    • Robuste optische Strecke
    • Integrierte Scheibenheizung
    • Prismen-/und Lufttubusvarianten