KOSTAL Mechatronik-Module

Lenksäulenmodule

Vom Lenkstockschalter zum integrierten Modul: Seit mehr als 50 Jahren liefert KOSTAL Lenkstockschalter für die Automobilindustrie.

Aus einfachen mechanischen Blinker- und Wischerschaltern sind komplexe mechatronische Module geworden. In Europa ist KOSTAL mit einem Marktanteil von mehr als 30% Marktführer in diesem Produktbereich. Das KOSTAL Produktspektrum reicht von Lenksäulenschalterkombinationen für Kleinfahrzeuge mit bewährten Kontaktsystemen für direktschaltende High-Power-Anwendungen bis zu hochintegrierten High-End-Lenksäulenmodulen für die Premiumklasse mit Anbindung an den Fahrzeugbus.

KOSTAL Lenksäulenmodul

Mechatronische Integration

Neben den klassischen Komponenten wie Blinker-, Wischerschalter und Wickelfederkassette enthalten komplexe Lenksäulenmodule eine Elektronikeinheit zur Auswertung des Lenkwinkels, der Lenkradbedienfeld- Informationen, der Tempomat-/ Limiterschalter und vom Gangwahlschalter.

Skaleneffekte durch Plattformen

Skalierbare Architekturen von KOSTAL ermöglichen ein hohes Maß an Wiederverwendung über verschiedene Fahrzeugbaureihen. Dies führt zu reduzierten Investitionskosten bei unseren Kunden bei gleichbleibend hoher Qualität der KOSTAL Lenksäulenmodule.
KOSTAL Lenksäulenmodul

Lenkwinkelsensoren

KOSTAL Lenkwinkelsensoren decken die komplette Bandbreite der Anforderungen heutiger und zukünftiger Fahrsicherheitssysteme ab. Neben ESP- und AFS- (Aktive Frontlenkung) werden moderne Systeme zur Einschlaferkennung, Einparkhilfen und weitere Komfortsysteme unterstützt.

KOSTAL entwickelt und produziert sowohl kostengünstige inkremental messende als auch absolut messende Lenkwinkelsensoren bis zu einer Auflösung von 0,1°, lieferbar als eigenständige Stand-alone-Sensoren oder integriert im Lenksäulenmodul.

Fakten: Lenksäulenmodule

    • berührungslos, optisch bzw. magnetisch
    • absolut messend
    • Auflösung 0,1°
    • ASIL D nach ISO26262
    • spieloptimiert
    • ergonomische Rastkräfte nach Kundenwunsch
    • 1μC- bzw. 2μC-System
    • OSEK bzw. AUTOSAR
    • 1/2-CAN/LIN; Flexray
    • kein mechanischer Verschleiß
    • keine Beeinflussung der Haptik
    • hohe Qualität durch einfachen Aufbau
    • hochwertige Kunststoffoberflächen z.B. strukturiert, poliert, lackiert
    • skalierbare Wertanmutung durch Chromelemente
    • Einsatz von Lichttechnik, z.B. für Suchbeleuchtung
    • U-turn-Prinzip
    • geringe Geräuschemission
    • Übertragung einer hohen Anzahl von Potentialen
    • Übertragung hoher elektrischer Leistung für die Lenkradheizung
    • Schaltsystem berührungslos, magnetisch
    • geeignet für hohe Betätigungs- und Missbrauchkraft-Anforderungen
    • ASIL B nach ISO26262