KOSTAL Pressebereich
Lüdenscheid, 12/1/2020

KOSTAL bezieht 100% Ökostrom an allen deutschen Standorten

Ab dem 01.01.2021 beliefern die Stadtwerke nun Kostal in Lüdenscheid, Meinerzhagen, Schalksmühle, Halver, Hagen, Dortmund und Dresden mit Grünstrom, der nach dem „ok-Power“ Siegel zertifiziert ist und somit aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen stammt. Hierdurch werden jährlich 14.300 Tonnen CO2 eingespart.

Zudem treibt KOSTAL den Ausbau der Elektromobilität vor Ort voran: Zusammen mit den Stadtwerken Lüdenscheid wurde nun die erste E-Ladesäule auf dem Besucherparkplatz vor dem Haupteingang des Hauptsitzes „An der Bellmerei 10“ in Lüdenscheid errichtet und offiziell in Betrieb genommen.
Andreas Kostal führte gemeinsam mit Erik Höhne (Enervie Vorstandssprecher) den symbolischen ersten Tankvorgang durch.

Andreas Kostal: „Nachhaltigkeit und der schonende und sparsame Umgang mit Ressourcen sind immer schon ein entscheidender Faktor für den Erfolg in unserer 108-jährigen Unternehmensgeschichte gewesen. Wir waren und sind uns bewusst, dass Ökonomie dauerhaft nur erfolgreich sein kann, wenn sie auch nachhaltig handelt. Zudem leistet die KOSTAL Unternehmensgruppe sowohl mit innovativen Produkten für die Elektromobilität als auch für die Photovoltaik einen wertvollen Beitrag für eine umweltfreundlichere Welt. Dass wir nun durch die mit den Stadtwerken Lüdenscheid geschlossene Vereinbarung über den Bezug von Grünstrom für alle unsere deutschen Standorte ab 2021 einen Beitrag zur klimafreundlichen Energiewende leisten können und dafür das Grünstrom-Zertifikat erhalten, freut mich persönlich ganz besonders.“



Von links nach rechts: Erik Höhne (Enervie Vorstandssprecher), Andreas Kostal (Vorsitzender der Geschäftsführung)